Die Störche Oberschwabens



Langenau - Göttingen



Göttingen
15.06.2016

2017: Wie im vergangenen Jahr ist das Nest auf dem Göttinger Rathaus von einem 2014 in Brenz (HDH) geschlüpften Männchen besetzt. Das 2014 in Daugendorf (BC) geschlüpfte Weibchen ist ebenfalls seit 2016 hier horsttreu. Die Brut begann Anfang April, der Schlupf erfolgte Anfang Mai. Das Paar brachte es auf drei Nestlinge, die am 8. Juni mit Hilfe der Langenauer Feuerwehr beringt wurden.

2016: In den Annalen finden sich keine Hinweise auf frühere Storchenbruten in Göttingen bei Langenau. Den Büchern kann jetzt ein weiteres Kapitel hinzugefügt werden: Ende März siedelte sich im Horst auf dem Rathaus ein Storchenpaar an und begann schon bald mit dem Brutgeschäft. Die Protagonisten stammen aus dem nahen Brenz sowie aus Daugendorf bei Riedlingen und sind beide erst zwei Jahre alt.

Vermutlich war es auch dieses jugendliche Alter der Elternstörche die aufgrund ihrer Unerfahrenheit es nicht schafften ihre Dreierbrut durchzubringen. Das Trio war zwar bei der Beringung am 15. Juni noch lebendig vorhanden, zwei Tage später ging jedoch die Meldung ein, dass alle ihr kurzes Leben nach heftigen Regenfällen ausgehaucht hätten.

Startseite