Die Störche Oberschwabens



Mühlhofen Schornstein

 


2010: Unser überwinterndes Storchenpaar hat hier zwei Jungstörche auf luftiger Hohe zur Welt gebracht. Jedoch ist ein Jungstorch bereits tot, denn dieser ist in einen Wassergraben abgestützt und ist dort verendet.

2008: In diesem Jahr wurden vier Jungstörche beringt.

2007: Die Höhenluft scheint den Störchen dieses Jahr besser zu bekommen, denn mindestens 2 Jungstörche haben nun einen hervorragenden Blick über Mühlhofen und Umgebung.

2006: Kein Bruterfolg.

2005: Schon Ende Februar kehrte das Paar dieses Jahr zu ihrem Stammhorst zurück um gemeinsam zu brüten. Beide Störche brüten mittlerweile das zehnte Mal zusammen!

August: Dieses Jahr konnten nur zwei Jungstörche auf dem rund 35 Meter Hohen Schornstein gesichtet werden. Beide konnten am 20. Juni beringt werden. Man gelangte wie in den letzten Jahren auch mit Hilfe eines Kranes auf den Schornstein, den die Firma HERTER aus Grasbeuren kostenlos bereitstellte.

2004: Dieses Jahr flogen die Störche gegen Ende März wieder von ihrem Winterquartier zu ihrem Bruthorst und fingen am 26. März schon mit der Brut an. Mittlerweile sind auch schon die ersten Jungstörche geschlüpft.

Juli: Leider sind durch das schlechte Wetter, das Anfang Mai herrschte, 2 von 3 Jungen gestorben so dass am 9.6. nur ein Jungstorch beringt werden konnte. Im Vergleich zu letztem Jahr hatten sie dieses Jahr nicht so viel Glück.

2003: Die beiden Störche flogen schon Ende Februar von Salem weg und kehrten an ihren Horst zurück, doch die ersten Kopulationen waren schon am Affenberg Salem zu beobachten. Das Paar begann Ende März schon mit der Brut und Ende April erblickten 5 Jungstörche das Licht der Welt, von denen auch alle beringt wurden und ausgeflogen sind.

2002: Männlich: im Jahr 1992 in Mühlhofen geboren; weiblich: im Jahr 1991 am Affenberg in Salem geboren.
Nach Storchenkämpfen vertrieben sie das alte Paar von dem Schornstein, hatten aber leider kein Gelege. Beide überwintern am Affenberg in Salem.

 

 

Startseite