Die Störche Oberschwabens


Riedlingen Realschule



Riedlingen Schule

2018: Alles beim Alten: Im Nest auf dem Kamin der Riedlinger Realschule brütet das aus Marbach (SIG) stammende Männchen wieder mit einer unberingten Störchin. Mitte Mai war mindestens ein Nestling im Horst, gegen Ende der Nestlingszeit war das Nest leer – es gab heuer keine ausfliegende Jungstörche an diesem Standort.

2017: Wie 2016 dieselbe Besetzung: Eine jetzt fünfjährige in Marbach geschlüpfte Störchin und ein  unberingter Storch. Brutbeginn war Ende März, der Schlupf von mindestens zwei Küken erfolgte Ende April. Die beiden hielten durch bis in den Juni so dass sie am am 8. Juni mit Hilfe der Riedlinger Feuerwehr beringt werden konnten.

2016: Im Alter von vier Jahren beschloss eine in Marbach geschlüpfte Störchin zusammen mit einem unberingten Storch auf die höhere Schule zu gehen. Die beiden bauten sich darufhin im März eine Lernstube auf dem Kamin der Riedlinger Realschule und übten sich alsbald in praktischer Sexualkunde. Nach Vermischung ihrer Erbinformationen und deren viereinhalbwöchiger Bebrütungsdauer hatten die beiden anfangs Mai eine glatte 2 geschafft, die es nun zu füttern gilt.
Das Elternglück hielt nicht lange: Ende Mai waren keine Jungstörche mehr im Nest zu sehen.


Startseite