Die Störche Oberschwabens



Alberweiler

alberweiler



2019: Folgende Besetzung des Brutpersonals im Alberweiler Strommastnest 2019:  Madame kommen wie gehabt aus der Schweiz, der Herr hat seine Wurzeln in Tiefenbach (Gittermast), wo er 2015 geschlüpft war.  Seit Anfang April wurde gebrütet. Am 7. Juni wurden drei Nestlinge beringt. Am 28. Juni stand das Trio am Ende der Aufzuchtzeit startklar im Nest.

2018: Im Alberweiler Nest dieselbe Besetzung wie 2017. Inzwischen sind auch die Geschlechter der beiden bekannt: Madame kommen aus der Schweiz, der Herr hat seine Wurzeln in Isny. Gegen Ende der Nestlingszeit standen zwei Jungstörche im Nest.

2017: Keine halben Sachen machte das Storchenpaar, das sich im Frühjahr 2017 in Alberweiler (BC) ansiedelte und baute sich gleich eine nagelneue Behausung mit Stromanschluss. Auf dem Strommast an der Schloßstraße stellte sich ein Storch aus der Schweiz ein und dessen Partner schlüpfte 2015 in Isny (RV) am Neststandort „Sporthalle 1“. Ohne Angabe einer Jahreszahl kann man in der „Historischen Verbreitung des Weißstorchs in Württemberg“ nachlesen : In Alberweiler zwar Nestbau auf dem Kamin des Schlößle, aber keine Bruten bekannt.
Das Storchenpaar begann um den 17. April mit der Brut und kurz nach dem Schlupf Mitte Mai waren drei Küken zu sehen. Das Trio wurde am 26. Juni mit Unterstützung der NetzeBW beringt.


Startseite