Die Störche Oberschwabens



Frickingen Lipertsreuterstraße


2007: Es sind bereits Jungstörche vorhanden. Die genaue Anzahl ist jedoch noch unbekannt.

2006: 3 Jungstörche.

2005: Mitte März konnte erneut das letzt jährige Brutpaar in Frickingen begrüßt werden. Ebenso wie das Paar vom Bahnhof-Horst brüten die beiden Störche zurzeit.
August: Das einzige Paar in Frickingen das erstaunlicherweise drei Jungstörche zum ausfliegen brachte.

2004: Männlich: 2001 am Affenberg Salem geboren; weiblich: unberingt.
Diese Nisthilfe wurde dieses Jahr im Februar aufgestellt, da das Männchen letztes Jahr mit einem anderen Weibchen von dem gegenüberliegenden Schulhorst auf den Strommast gewechselt hatten, um dort einen Horst zu bauen. Warum sie von der Nisthilfe auf dem Schuldach weggegangen sind, ist bis heute unklar. Sie brachten aber auf ihrem selbstgebauten Horst 3 Jungstörche zum Ausfliegen. Dieser Horst musste aber leider abgebaut werden, weil Brandgefahr bestand und Draht in den Horst ragte. Das Männchen bezog dann dieses Jahr schon am 9. März die Ersatznisthilfe und wartete auf seine Partnerin. Doch diese tauchte nicht auf, und so schritt er gegen Ende April mit einer unberingten Dame zur Brut.

Juli: Mit dieser Dame schaffte er es dann 4 Jungstörche groß zu ziehen die dann am 3.7. beringt wurden. Mit den ersten Flugübungen haben sie auch schon begonnen und schweben derzeit öfters über dem Horst.

 

Startseite