Die Störche Oberschwabens


Ringschnait



ringschnait

08.07.2019: Erstmals Störche in Ringschnait!
Im Frühjahr 2019 siedelten sich erstmals Störche in Ringschnait an und füllten damit eine Lücke zwischen Ummendorf und Ochsenhausen. Sie bauten in luftiger Höhe auf dem Kirchturm um ein Metalldoppelkreuz, sollte das Nest mit der Zeit höher werden, könnte es mit den Querstreben schwierig werden. Über die Herkunft der Störche wissen wir nicht allzuviel, um nicht zu sagen gar nichts, denn sie tragen keinen Kennzeichnungsring. Ende Mai sah es so aus, als wären erste kleine Junge geschlüpft, zumindest waren die Altstörche sehr nervös, standen oft auf und schauten interessiert ins Nest. Dann aber bei der nächsten Nestbeobachtung am 12. Juni war das Nest verlassen, also entweder doch nichts aus dem Gelege geschlüpft oder die Jungvögel noch klein gestorben. Wir müssen nun abwarten, ob die Störche nächstes Jahr wiederkommen und es in Ringschnait noch einmal versuchen werden.


Startseite