Die Störche Oberschwabens



Tüfingen - Haus Löhle

 


2010: Hier ist am 02.05.2010 der erste von insgesamt vier Jungstörche geschlüpft, welche schließlich am 03.06.2010 beringt wurden.

2008: In diesem Jahr wurden vier Jungstörche beringt.

2007: Etwa Zeitgleich mit den Jungen von Maxi und ihrem Partner vom Horst an der Hauptstrasse kamen auch um den 13. April hier die Jungen zur Welt. Allerdings dieses Jahr nur zwei.

2006: Drei Jungstörche.

2005: Bereits am 7. April konnte das letztjährige Männchen mit einem neuen Weibchen auf dem Pfahlhorst beobachtet werden. Das Weibchen stammt auch hier vom Affenberg Salem und ist 2002 zur Welt gekommen. Beide Störche brüten momentan.
Erst am 20. April kehrte der berühmte Senderstorch Maxi in das Brutgebiet zurück und versuchte sofort auf dem Horst zu landen. In heftigen Kämpfen konnte sie sich jedoch nicht gegen ihren ehemaligen Partner und deren Gefährtin durchsetzen und flog an den Affenberg um sich dort einen Partner zu suchen. Als sie auch hier vertrieben wurde flog sie zurück nach Tüfingen. Dort fand sie schließlich einen Storch, der schon damit begonnen hatte an der Hauptstrasse auf einem Strommast einen Horst zu bauen.

2004: Maxi und ihr Partner konnten Anfang März schon wieder in dem Horst beobachtet werden, und die ersten Kopulationen ließen auch nicht lang auf sich warten. Anfang April 04 legte sie auch schon die ersten Eier, die mittlerweile auch schon ausgeschlüpft sind.

Juli: Maxi brachte es dieses Jahr auf ein 4er Gelege von dem aber nur 3 Jungen schlüpften. Diese 3 zog sie mit ihrem Partner aber gut groß, so dass man sie am 8.6. beringen konnte. Mittlerweile sieht man die Jungen auch schon auf dem Dachfirst des angrenzenden Bauernhofs sitzen.

2003: Das Pärchen konnte am 2.3.03 schon am Horst beobachtet werden. Jedoch kam am 24.03. ein neues Storchenweibchen und vertrieb nach heftigen Kämpfen das alte. Bei dem neuen Weibchen handelte es sich um Maxi, den Senderstorch, der 1999 in Avenches geschlüpft war und bei der Beringung einen Sender auf den Rücken bekommen hatte, so daß man Maxi genau in ihr Winterquartier verfolgen konnte. Sie hatten in diesem Jahr 2 Eier gelegt von denen auch alle schlüpften und ausflogen. Weitere Informationen über Maxi bekommen sie auf der Seite http://www.fr.ch/mhn/de/Weisstorch/default.htm.

2002: Männlich: 2000 am Affenberg Salem geboren; weiblich: stammt aus Frankreich.
Das Pärchen hatte Anfangs 2 Jungstörche von denen aber leider eins später tot unter dem Nest lag. Der zweite Jungstorch wurde beringt und ist ausgeflogen.

 

Startseite