Die Störche Oberschwabens


Wolpertswende



08.07.2019: Na, fast hätte man sie übersehen. Denn sie hatten sich nicht auf dem Mast beim Kindergarten niedergelassen, wo vor zwei Jahren schon mal mit einem Nestbau begonnen wurde, sondern auf einem Mast am Ortsausgang Richtung Vorsee. Wer? Tja, wenn wir das wüssten! Die Adebare sind beide unberingt und verraten uns nichts über ihre Herkunft oder ihr Alter. Am 1. April erschienen sie, und es war kein Aprilscherz, denn Ende Mai tummelten sich tatsächlich zwei kleine Storchenküken im Nest, die ohne große Probleme heranwuchsen. Mit Unterstützung der Aulendorfer Feuerwehr wurden sie zusammen mit den Jungstörchen von Vorsee am 26. Juni beringt, ein unbefruchtetes Ei lag auch noch im Nest. Jetzt heißt es aber sich sputen und fleißig das Fliegen üben, denn viel Zeit bleibt nicht mehr. Noch im Juli werden sich die Jungstörche versammeln und Anfang August, spätestens Mitte August geht es los auf große Reise.


Startseite