Die Störche Oberschwabens


Vorsee



08.07.2019: Im vorigen Jahr haben sie sich die Gegend um Vorsee schon mal angeschaut und mit dem Nestbau begonnen - nicht schlecht die Gegend mit ihren Feuchtwiesen, dazu ein ruhiges Pflaster, aber mit der Gartenwirtschaft gegenüber doch nicht allzu langweilig... Also dieses Frühjahr nix wie hin und gebrütet! Das kalte Wetter übersteht der Nachwuchs noch großteils im Ei und nach dem Schlupf von drei kleinen Störchlein war die Aufzucht bei dem reichlichen Futterangebot auf den Wiesen kein Problem. Dreieinhalb Kilogramm wog der Größte  bei der Beringung und auch das Nesthäkchen brachte noch 2800 Gramm auf die Waage. Die Eltern werden jetzt so langsam die Nahrung reduzieren, denn mit weniger Fett fliegt sich's leichter und einen Anreiz zum wagemutigen Sprung vom Nest braucht man schließlich auch. Viel Zeit können sie sich nicht mehr lassen, denn Anfang August beginnt für die Jungstörche der Zug in den Süden.


Startseite